29.9.2018. ABC-Weiterbildungstag in Domat/Ems auf dem Areal der EMS Chemie. Wie alle zwei Jahre fahren wir auch dieses Jahr nach Ems, um uns im Bereich ABC weiterzubilden. „Sich auf das Wesentliche konzentrieren“ heisst dieses Jahr die Devise, die Kurskommandant Rolf Schläpfer zusammen mit seinen Instruktoren Remo Böni, Pierino Bisquolm (unser interner ABC Spezialist), Daniel Stefanelli, Joachim Maigut und Daniele Succetti ausgesucht haben. Wir wiederholen einige bekannte Dinge, erfahren aber auch viel Neues: vor allem im Hinblick auf die Neuausrichtung der ABC-Stützpunkte im Kanton wird das gesamte Materialsortiment vereinheitlicht und somit auch die Ausbildung und der Einsatz vereinfacht. Wir haben verunfallte Personen dekontaminiert und gerettet, die Grenzen der neuen Membranpumpe ausgelotst, das Umpumpen und die Funktionsweise von Zisternenwagen angeschaut, ABC Messungen vorgenommen, die Funktionsweise von modernen Batterien angeschaut, schwierige Löcher abgedichtet und in einer Einsatzübung eine komplexere Personenrettung mit Deko-Zone durchgeführt. Mögen auch die Änderungen anfangs für Verwirrung gesorgt haben, ist es wichtig, dass einfach vorgegangen wird. Dies gilt übrigens für das gesamte Feuerwehrwesen. So konnten wir wieder mit einem gefüllten Rucksack und „geupdated“ nach Hause kehren. 

In rund zwei Monaten erhalten wir das neue ABC-Fahrzeug, mit neuem Material. Nun sind wir bereits dazu ausgebildet, für einen Bereich im Feuerwehrwesen, der nicht so leicht zu bewältigen ist.