Auf Grund der erhöhten Feuergefahr über Weihnachten und Neujahr, beginnen wir unser Feuerwehrjahr seit vielen Jahren bereits am 1. Dezember. das bedeutet, dass Leute eingestellt und andere entlassen werden.

 

Entlassungen 2017

So geht das Jahr 2017 zu Ende und wir verabschieden den ehemaligen Kommandanten der Feuerwehr Tujetsch und unser Vizekommandant Eugen Degonda nach 26 Jahren Dienstzeit. Wir danken ihm für die vielen Einsatzstunden im Ernsteinsatz, aber auch im Übungsdienst, in der Vorbereitung und Administration. Ihm wünschen wir eine gute Zeit und hoffen, dass er uns manchmal auch wieder besucht.

Auch der Disentiser Vizekommandant Fredy Caminada tritt einen Schritt zurück und überlässt seinen Posten einem jöngeren Offizier. Glücklicherweise belibt er weiterhin als Instruktor und Offizier in der Wehr, was wir sehr schätzen. Auch dir Fredy danken wir für deine Arbeit, freuen uns aber auch, dass du weiterhin unter uns bleibst.

Allen anderen, die aus berufichen Gründen entlassen werden, wünschen wir ebenfalls viel Erfolg und danken ihnen für den Einsatz.

 

Änderungen 2018

Der Feuerwehrvorstand hat für die abtretenden Vizekommandanten folgende Personen gewählt:

  • Pierino Bisquolm, Instruktor FKS und Offizier. Er ist neu Kommandant-Stellvertreter und für die Logistik zuständig.
  • Roger Keller, Offizier und jetziger Vizekommandant bei der Nachbarswehr Sumvitg/Trun. Er ist für den Teil der Zugsausbildung zuständig.

Weiter wurden folgende Personen durch den Vorstand, bzw. das Kommnando gewählt:

  • Remo Deflorin, jetziger Gruppenführer wird neuer Materialchef
  • Clau Dermon, Offizier und verantwortlich für die Fahrzeuge/Ausbildung der Maschinisten
  • Ursin Schmid, Verbindungsoffizier für die Gemeinde Tujetsch

In Tujetsch tritt Gian Reto Nufer zudem als neuer Bereichsvorsteher ins Amt. Zudem wurden 6 neue AdFs rekrutiert. Die Ausbildung beginnt im Dezember 2017. Im Laufe 2018 lassen sich 3 AdFs zu Gruppenführern oder Offizieren weiterbilden.

 

Jahresplanung 2018

Auf Grund unserer Mehrjahresplanung und den Vorgaben der Gebäudeversicherung wurde die Planung 2018 fertig erstellt. Schwergewicht sind die Themen Grossereignisse (neues Lehrmittel), Atemschutz und Einsatztraining. Wir beginnen mit der effektiven Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Andermatt und vertiefen mit einer grösseren Gruppe das Thema ABC

Die Submission für unser neues TLF geht zu mitte Dezember 2017 Ende und eine gute Lösung muss im Januar gewählt werden. Im Januar wird auch das neuen ELF geliefert und spätestens im Oktober das neue ABC Fahrzeug.